Merkblatt für die Wirtschaft zum Coronavirus

Bild Platzhalter Taufkirchen

Hilfestellungen zum Corona-Virus

Informationen für die Wirtschaft im Landkreis München
(Stand: 13. März 2020)

Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus und die damit verbundenen Maßnahmen haben auch
Auswirkungen auf die heimische Wirtschaft, die auf politischer Seite durch verschiedene Maßnahmenbündel
der Bundes- und Landesregierungen abgefedert und gemildert werden sollen.
Die Wirtschaftsförderung möchte Sie, die Unternehmen und die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
im Landkreis München, über die aktuellen Unterstützungsangebote informieren und Sie auf
informative Webseiten hinweisen.

(1) Für wirtschaftsbezogene Fragestellungen in Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus
erreichen Sie die Wirtschaftsförderung des Landkreises München unter Tel. 089/6221-2771 oder
089/6221-1268 (montags bis freitags, 09:00 - 12:30 Uhr) sowie per E-Mail wirtschaftsfoerderung@lra-m.bayern.de. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen aus dem Landkreis München.

(2) Ausführliche Informationen finden Sie bei der IHK für München und Oberbayern zu den Themen

  • direkte Auswirkungen des Coronavirus auf den Betrieb
  • Coronavirus und Homeoffice
  • Vertragsrecht: Messe und Veranstaltungen
  • Coronavirus und Reiserecht
  • (Finanzielle) Fördermaßnahmen für Unternehmen
  • Coronavirus und Dienstreisen
  • Auswirkungen der Epidemie auf den Export
  • Transport und Logistik
  • Politische Maßnahmen

Zu den Informationen der IHK gelangen Sie hier: https://www.ihk-muenchen.de/de/Service/Rechtund-
Steuern/Arbeitsrecht/Bestehende-Arbeitsverhältnisse-Kündigung-und-Sozialversicherung/Corona-Virus-Dienstreisen-Arbeitsausfall-Arbeitsschutz/
Die Coronavirus-Hotline der IHK für München und Oberbayern ist erreichbar unter: 089/5116-0

(3) Auch die Handwerkskammer für München und Oberbayern hat Informationen zusammengetragen,
u. a.:

  • Tipps zu Hygiene und Infektionsschutz
  • Arbeits- und Arbeitsschutzrecht
  • Auslandsreisen und Entsendungen
  • Auftragsausfälle, Lieferengpässe und Betriebsschließung
  • Kurzarbeit
  • Verdachtsfall im Unternehmen
  • Großveranstaltungen


Alle Informationen finden Sie gebündelt unter folgendem Link: https://www.hwk-muenchen.de/artikel/coronavirus-informationen-und-hinweise-74,0,9837.html
Die Handwerkskammer für München und Oberbayern verweist für wirtschaftsrelevante Fragen
zum Coronavirus auf die Hotline des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
(LGL) unter der Telefonnummer 09131/6808-5101.

 

(4) Eine Zusammenstellung von Informationsangeboten des Bayerischen Staatsministeriums für
Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi) findet sich auf der Website des Ministeriums,
untergliedert in die Bereiche

  • Liquiditätshilfen der LfA Förderbank Bayern (Betroffene Unternehmen)
  • Kurzarbeit (Betroffene Unternehmen)
  • Möglichkeit der Steuerstundung (Betroffene Unternehmen)
  • Absage von Messen und Großveranstaltungen (Betroffene Unternehmen)
  • Allgemeine Informationen zur Risikolage, Reisewarnungen
  • Fragen zum Gesundheits- und Arbeitsschutz
  • Fragen zum Arbeitsrecht
  • Fragen zum Handel mit China
  • Fragen zum Verkehr Österreich-Italien


Die Informationen des Bayerischen Wirtschaftsministeriums sind abrufbar unter:
https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/
Für wirtschaftsbezogene Fragen rund um das Coronavirus steht Ihnen auch die Service-Hotline
des Bayerischen Wirtschaftsministeriums telefonisch unter 089/2162-2101
(Mo. bis Do. 07:30 bis 17:00 Uhr, Fr. 07:30 bis 16:00 Uhr) sowie per E-Mail unter coronavirusinfo@stmwi.bayern.de zur Verfügung.
Bitte beachten Sie: Die Coronavirus-Hotline des StMWi erteilt keine rechtlichen Auskünfte.


(5) Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie beantwortet die wichtigsten Fragen zu:

  • Wirtschaftliche Auswirkungen
  • Folgen für die Wirtschaft
  • Unterstützung für Unternehmen
  • Arbeits- und Sozialversicherungsrecht
  • Gesundheits- und Arbeitsschutz
  • Messen
  • Deutsche Unternehmen in China
  • Geschäftsreisen

    Infotelefon des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus (Quarantänemaßnahmen, Umgang
    mit Verdachtsfällen, etc.):
    Telefon: 030 / 346 465 100
    Montag bis Donnerstag, 08:00 bis 18:00 Uhr, sowie Freitag, 08:00 bis 12:00 Uhr
    Hotline für Unternehmen zu allgemeinen wirtschaftsbezogenen Fragen zum Coronavirus:
    Telefon: 030 / 186 15 15 15
    Montag bis Freitag, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
    Hotline für Unternehmen zu Fördermaßnahmen:
    Telefon: 030 / 18 61 58 000
    Montag bis Donnerstag, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
    Weitere Informationen des BMWi unter: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Wirtschaft/altmaier-
    zu-coronavirus-stehen-im-engen-kontakt-mit-der-wirtschaft.html

weiter zum Merkblatt...