Grundgedanke und Zielgruppe

Durch den Beschluss des Gemeinderates am 25.02.2014 und auf Wunsch vieler Bürger in Taufkirchen, hat die Gemeinde einen Busshuttle-Fahrdienst eingerichtet. 
Dieser Service soll allen Bürgern, die aufgrund einer körperlichen Einschränkung den Personennahverkehr nicht nutzen können, die Teilnahme am öffentlichen Leben ermöglichen. 
Dazu gehören

  • Menschen mit dauerhafter oder
  • Menschen mit vorübergehender Gehbehinderung
  • Menschen mit psychischen Erkrankungen (z.B. mit Angstzuständen oder Demenz)

Auf diese Weise können ältere Menschen sich länger selbst versorgen und so lange wie von ihnen gewünscht in ihrer vertrauten Umgebung verbleiben. 
Weiter können auch Menschen mit einer Gehbehinderung eine Freizeitgestaltung mit möglichst wenigen Einschränkungen und möglichst viel Selbstbestimmung erfahren. Der Fahrdienst ermöglicht persönliche Kontakte mit Verwandten und Bekannten zu pflegen und an geselligen oder kulturellen Veranstaltungen teilzunehmen. Außerdem entlastet er pflegende Angehörige, um wieder mehr Zeit für sich zu haben oder ihren beruflichen Verpflichtungen nachgehen zu können.