Der Wolfschneiderhof

Grossansicht in neuem Fenster: Der Wolfschneiderhof

Das ehemalige Seidlanwesen mit dem Hausnamen „zum Wolfeschneider“ ist eines der ältesten Gebäude Taufkirchens. Der „Wolfschneiderhof“, ein unter Denkmalschutz gestelltes Gebäude aus dem frühen 18. Jahrhundert, wurde 1983 nach dem Ableben der letzten Bewohnerin, Anna Seidl, von der Gemeinde erworben.

Nach umfangreichen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten dient das Gebäude seit 1986 als Heimathaus mit bäuerlichem Museum. Träger des Anwesens ist die Gemeinde Taufkirchen.

Der Förderverein Freunde des Wolfschneiderhofes in Taufkirchen e.V. engagiert sich für den Erhalt des Hofes und füllt diesen mit traditionellen Veranstaltungen regelmäßig mit Leben.

Zu finden ist der Wolfschneiderhof hier:

Münchener Straße 12, 82024 Taufkirchen

Öffnungszeiten des Museums: jeweils am 2. Sonntag im Monat von 13:00 bis 17:00 Uhr.

Einzelne Führungen können gerne mit dem Heimatpfleger vereinbart werden.

Ausführliche Informationen finden Sie unter: www.wolfschneiderhof.de