Das neue Kommunikationslogo der Gemeinde Taufkirchen

Gemeinde Taufkirchen - offizielles Logo

Am 16. März 2015 präsentierte Erster Bürgermeister Ullrich Sander gemeinsam mit dem Zweiten Bürgermeister Alfred Widmann das erste Kommunikationslogo für Taufkirchen – und positioniert den Ort damit als moderne Gemeinde, die die Zeichen der Zeit erkannt hat. Denn auch für eine Gemeinde bedarf es heute gewisser zeitgemäßer Standards, um ihre Attraktivität für die Bürgerinnen und Bürger sowie für bereits ansässige und für potentiell neue Unternehmen zu unterstreichen. Ähnlich wie das Logo einer großen Marke soll auch das neue Logo der Gemeinde Taufkirchen einen großen Wiedererkennungswert sowie Potenzial zur Identifizierung bieten. Ebenso wichtig sind die Eigenständigkeit und Unverwechselbarkeit des Logos – sozusagen sein ganz eigener Charakter.

Diesen eigenen und starken Charakter hat das neue Logo. Denn darin lässt sich erkennen, was Taufkirchen ausmacht:

  • Der Hachinger Bach als Lebensquell mit Bezug zur Gemeindegeschichte
  • Die Taufkirche St. Johannes als Namensgeberin, Baudenkmal und markantes Wahrzeichen des  Ortsbildes sowie Element von Alttaufkirchen
  • Urbane Wohngebäude sind ein Element im Wohngebiet westlich der Bahnlinie. Sie verbinden sich im Logo mit Alttaufkirchen zu einer starken Gemeinde.
  • Die Gebäudestrukturen stellen gleichzeitig Bürogebäude dar, die die Attraktivität für Unternehmen als Standort und das wirtschaftliche Wachstum der Gemeinde symbolisieren.
  • Eingerahmt werden diese Elemente von Bäumen als Bekenntnis zur Natur, dem Einbezug des Namens der Siedlung „Am Wald“ und als Sinnbild für nachhaltiges, generationsübergreifendes Denken und Handeln.

 

Die zweifarbige Gestaltung des kleinen Wörtchens „GEMEINDE“, in dem das „MEIN“ das gleiche dunkle Blau trägt wie „Taufkirchen“ - diese Zweideutigkeit liest sich auf den zweiten Blick wie „Mein Taufkirchen“.Das Logo wird zukünftig im Gemeindeschriftverkehr, auf Visitenkarten und überall dort zu sehen sein, wo sich die Gemeinde im öffentlichen Raum präsentiert. Zugleich wird das gemeindliche Wappen mit dem heldenhaften Löwen nicht etwa abgelöst. Es behält weiterhin seine Bedeutung als gemeindliches Hoheitszeichen. Erster Bürgermeister Sander: „Es wäre schade, wenn wir uns als Gemeinde der symbolhaften Stärke des Löwen berauben würden und dem heraldischen Wappen mit seiner außergewöhnlichen und seltenen Darstellung seine Bedeutung nähmen. Das Wappen, auf das Taufkirchen stolz ist, wird in Zukunft - neben den zwingend amtlichen Anlässen - zu ausgesuchten Zwecken verwendet und dadurch eine Aufwertung erfahren.“

Das neue Kommunikationslogo der Gemeinde Taufkirchen

Gemeinde Taufkirchen - offizielles Logo

Am 16. März 2015 präsentierte Erster Bürgermeister Ullrich Sander gemeinsam mit dem Zweiten Bürgermeister Alfred Widmann das erste Kommunikationslogo für Taufkirchen – und positioniert den Ort damit als moderne Gemeinde, die die Zeichen der Zeit erkannt hat. Denn auch für eine Gemeinde bedarf es heute gewisser zeitgemäßer Standards, um ihre Attraktivität für die Bürgerinnen und Bürger sowie für bereits ansässige und für potentiell neue Unternehmen zu unterstreichen. Ähnlich wie das Logo einer großen Marke soll auch das neue Logo der Gemeinde Taufkirchen einen großen Wiedererkennungswert sowie Potenzial zur Identifizierung bieten. Ebenso wichtig sind die Eigenständigkeit und Unverwechselbarkeit des Logos – sozusagen sein ganz eigener Charakter.

Diesen eigenen und starken Charakter hat das neue Logo. Denn darin lässt sich erkennen, was Taufkirchen ausmacht:

  • Der Hachinger Bach als Lebensquell mit Bezug zur Gemeindegeschichte
  • Die Taufkirche St. Johannes als Namensgeberin, Baudenkmal und markantes Wahrzeichen des  Ortsbildes sowie Element von Alttaufkirchen
  • Urbane Wohngebäude sind ein Element im Wohngebiet westlich der Bahnlinie. Sie verbinden sich im Logo mit Alttaufkirchen zu einer starken Gemeinde.
  • Die Gebäudestrukturen stellen gleichzeitig Bürogebäude dar, die die Attraktivität für Unternehmen als Standort und das wirtschaftliche Wachstum der Gemeinde symbolisieren.
  • Eingerahmt werden diese Elemente von Bäumen als Bekenntnis zur Natur, dem Einbezug des Namens der Siedlung „Am Wald“ und als Sinnbild für nachhaltiges, generationsübergreifendes Denken und Handeln.

 

Die zweifarbige Gestaltung des kleinen Wörtchens „GEMEINDE“, in dem das „MEIN“ das gleiche dunkle Blau trägt wie „Taufkirchen“ - diese Zweideutigkeit liest sich auf den zweiten Blick wie „Mein Taufkirchen“.Das Logo wird zukünftig im Gemeindeschriftverkehr, auf Visitenkarten und überall dort zu sehen sein, wo sich die Gemeinde im öffentlichen Raum präsentiert. Zugleich wird das gemeindliche Wappen mit dem heldenhaften Löwen nicht etwa abgelöst. Es behält weiterhin seine Bedeutung als gemeindliches Hoheitszeichen. Erster Bürgermeister Sander: „Es wäre schade, wenn wir uns als Gemeinde der symbolhaften Stärke des Löwen berauben würden und dem heraldischen Wappen mit seiner außergewöhnlichen und seltenen Darstellung seine Bedeutung nähmen. Das Wappen, auf das Taufkirchen stolz ist, wird in Zukunft - neben den zwingend amtlichen Anlässen - zu ausgesuchten Zwecken verwendet und dadurch eine Aufwertung erfahren.“